Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Deutschen Wanderverbandes:

Der Urdonautalsteig: "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"

Dem Urdonautalsteig wurde am 5. September 2014 aufgrund seiner hervorragenden Qualiität in allen wanderrelevanten Bereichen das Zertifikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" auf der Tourismusmesse TourNatur in Düsseldorf verliehen. Was bedeutet das?

Ein mit dem begehrten Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichneter Wanderweg muss zahlreiche Qualitätskriterien als Voraussetzung für eine gelungene und erlebnisreiche Wanderung erfüllen. So muss beispielsweise der Anteil an naturnahen Wegen mindestens 35% der Gesamtstrecke betragen, während gleichzeitig mindestens 95% des Weges nicht "schlecht begehbar" sein dürfen. Ferner darf aus Gründen der Sicherheit ein solcher Weg auch niemals länger als 300 Meter auf einer "befahrenen Straße" verlaufen. Zahlreiche weitere Anforderungen aus den Bereichen Wegeformat, Wegmarkierung, Natur/Landschaft und Erlebnispotential müssen erfüllt werden.

Neben der Attraktivität des Weges als Ganzes zählt ein modernes Leitsystem zu den wichtigsten Anforderungen eines Qualitätsweges. Deshalb muss die Wegmarkierung stets lückenlos, fehlerfrei und eindeutig sein - und das für beide Gehrichtungen.

Der Urdonautalsteig nimmt all diese Hürden und wird Ihnen deshalb stets angenehme Wanderungerlebnisse bescheren.

Sollten Sie dennoch einmal etwas vermissen, oder Anregungen jeglicher Art haben, lassen Sie es uns wissen.